Besser spät als nie……. Ein Danksagung….

hexhexKeine Schuld ist dringender als die, Danke zu sagen.

Marcus Tullius Cicero (106-43), röm. Redner u. Schriftsteller  

Liebe Besucher, Reitkids, Gäste und Fans vom Mauritiushof,
endlich haben wir Zeit gefunden, zurückzublicken, auf unseren erfolgreichen und spannenden Tag der Offenen Tür und  den Spendenritt am 14.6.2015. Wir möchten die Gelegenheit nutzen, und noch einmal Danke  sagen, und Euch natürlich auch die tollen Fotos von der Fotografin Anna Kuhn an dieser Stelle zeigen.
Übrigens kann man sich die Foto’s alle noch mal hier: „Anna Kuhn’s Foto’s“ anschauen, und gerne auch kaufen! Die Foto’s kosten €2,50 pro Stück und können per E-Mail an ak_fotografie@gmx.de bestellt werden.  Ich hoffe, es werden fleissig Bilder bestellt, damit es sich für Anna weiterhin lohnt, solche schöne und ausdrucksstarke Foto’s von solchen tollen Tagen zu machen. Wir danken Anna noch einmal ganz herzlich, für die Zeit die sie sich für uns genommen hat, und natürlich für diese unglaublichen Foto’s! *
Unser Tag der Offenen Tür startete mit einer weltklasse Aktion, organisiert von der IPTh um Spenden einzusammeln für das Therapeutische Reiten. Ziel war es, Bundesweit 1000KM zu reiten. Wir haben die Aktion gemeinsam mit der Reit AG vom Bildungs und Pflegeheim St.Martin veranstaltet und Pony’s von unserem Hof dafür zur Verfügung gestellt. Mit 15 Teams ,bestehend aus einem  Reiter, Pferd und einem Begleiter,  von sowohl Reitschülern von St.Martin Düngenheim, als auch Reiter von unserem  Mauritiushof, sind wir einen 5 KM lange Strecke, der ein Teil des wunderschönen Wanderweges „Roteichenweg“ ist, gelaufen. DSCF0287Das Wetter war traumhaft, die Bremsen noch nicht wach und alle Pferde, Reiter und Begleiter hoch motiviert. Problemlos meisterten alle Teams die Strecke und kamen nach einer Stunde wieder Heile auf dem Mauritiushof an. Gesammelt wurden €627 die an das Therapeutischen Reiten in St.Martin Düngenheim gespendet wurden.
Ein riesiges Dankeschön noch an die Volksbank Rhein-Ahr Eifel, und an Herr Jardin für die großzügige Spende von €500,-
Hiermit möchten wir dem gesamten Team und den Reitschülen von St. Martin aus Düngenheim nochmal ganz herzlich Danken, für die tolle Mitarbeit, das Engagement und die gute Laune, die alle mitgebracht haben. Wir hoffen, das wir nächstes Jahr wieder gemeinsam Spenden sammeln können für diese tollen Aktion!
Weiter ging unseren Tag der Offenen Tür mit einem tolles Programm. Sowohl unsere Junioren als auch die Senioren haben Vorführungen mit    Musik einstudiert. Es gab eine besondere Vorführung, wobei die Pferde ohne Zaumzeug geführt und geritten wurden. Die Junioren sind als Musketiere gestartet und die „Senior“-Damen ritten auf Musik von der Löwenkönig. Für unsere kleinsten Gäste gab es die Möglichkeit, auf unseren Pony’s zu reiten. Wir danken die besten Reitkinder der Welt dafür, das sie immer wieder unermütlich zu unseren Reitstunden kommen. Dafür, das sie unsere Pony’s so unendlich lieb haben und immer wieder unglaublich viel Geduld aufbringen wenns mal nicht so klappt! Weiter so, Mädels!!!!
 Vielen Dank, an alle Helfer,  Kuchenbäcker und Salatemacher für die wundervolle Unterstützung. Ohne euch wäre den Tag nicht so erfolgreich geworden!
Wir freuen uns schon auf unsere nächste Veranstaltung mit euch!
Team Mauri
 DSC_0168
Advertisements

Spendenritt 2015 – Die Reit-AG der Förderschule von Bildungs- und Pflegeheim St. Martin Düngenheim

Hier möchten wir Ihnen die Reit-AG der Förderschule des Bildings- und Pflegeheimes St. Martin Düngenheim kurz vorstellen

Einige der Schüler der Förderschule haben mittwochs für 2,5 Stunden die Möglichkeit, Arbeiten am und um das Pferd, sowie das Reiten, kennenzulernen. In jedem neuen Schuljahr wird die Gruppe aus 6 Schülern neu zusammengestellt, die aus bereits erfahrenen und neuen Reitschülern besteht. Sie werden von einer Reittherapeutin DfG und zwei pädagogischen Fachkräften angeleitet und betreut.

Reit-AG2 KopieReit-AG3 KopieZu den Aufgaben der Reitschüler gehören: Weidepflege, Ställe ausmisten, Heu und Stroh verteilen, die Pferdepflege (Striegeln und Hufe auskratzen) und das korrekte Führen eines Pferdes.

Da Ella und Fuzzy nicht mehr geritten werden können, stehen dafür nun Polly und Mandy zur Verfügung. Mit Ihnen gehen die Schüler auf den Reitplatz oder ins Gelände.
Je nach Beeinträchtigung, Verhalten und Motivation können sie verscheidene Voltigierübungen (Mühle, Freihändig, knien oder stehen) turnen. Reit-AG1

Getragen werden auf dem Pferdrücken und die dadurch verbundene Reit-AG6Kontaktaufnahme, ist für viele eine besondere Erfahrung.

Die geübteren Reiter schaffen es dann auch, auf Mandy oder Polly im Schritt oder Trab zu reiten. Dieses freie Reiten stärkt nicht nur das Selbstbewusstsein, sondern weist auch auf das Vertrauensverhältnis von Mensch und Tier, aber auch Schüler und Betreuer hin.
Und Spaß bereitet es allemal.

Reit-AG5 Kopie© Text: Christa Christ – Bilder: St. Martin (Bilder sind aus Datenschutzgründe anonymisiert)